Stöbern Sie durch unsere Angebote (4 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Carl von Etzel
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise ins Zeitalter der großen Eisenbahningenieure Carl von Etzel, 53 Jahre alt und nie frei von Sorgen, starb am 2. Mai 1865 in der kleinen Station Kemmelbach, heute Ybbs an der Donau. Sein Tod in einem Eisenbahnwaggon hat nichts mit Ironie des Schicksals zu tun, sondern ist die letzte Konsequenz seiner vielen Reisen, überwiegend auf jenen Bahnkilometern, die er geplant und gebaut hatte. Etzel startete seine Laufbahn als Architekt in Paris und Wien, ehe er im Bahnbau seine Bestimmung erkannte. In seiner Heimat Württemberg leitete er den Bau der ersten Eisenbahnen. Dann fand er ein neues Interessensgebiet in der Schweiz, schuf dort auch bedeutende Hochbauten wie die ´´Bank in Basel´´. 1857 folgte er dem Ruf der Donaumonarchie, wo er die Kronländer Ungarn, Kroatien und das Herzogtum Kärnten mit neuen Strecken an Wien anband. Und 1861 begann der geniale Grenzgänger zwischen Architektur und Bahnbau mit seinem Meisterwerk, der Brennerbahn, deren Eröffnung 1867 er nicht mehr erleben sollte. Tipps: Die Biografie eines genialen Grenzgängers Die einzige lieferbare Biografie von Carl von Etzel Das Buch zum Jubiläum: 150 Jahre Brennerbahn (2017) Ein Muss für alle Eisenbahn-Fans!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
JETZT ist ein guter Zeitpunkt (eBook, ePUB)
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein einziger Moment verändert radikal das Denken von Franka, die anstelle ihrer Schwester einen Wochenendausflug mit Freunden in die Schweizer Alpen unternimmt. Eine Schneelawine ist die erste Welle von mehreren Geschehnissen, die Franka ihr Lebenskonzept neu überdenken lassen. Die will nun und in Zukunft nie wieder etwas auf die lange Bank schieben. Von entsetzlichem Liebeskummer gepeinigt, flieht sie nach der Rettung in die Abgeschiedenheit eines buddhistischen Frauenklosters in Nordasien. Nach über einem Jahr ereilt sie die Nachricht, dass ihre geliebte Ersatztante im Sterben liegt, und sie kommt zurück. Liebevoll pflegt sie Tante Erna und ermöglicht ihr einen weitestgehend menschlichen Abschied vom Leben. Konsequent unterdrückt und vernachlässigt sie dabei ihre eigenen Bedürfnisse, bis es nicht mehr möglich ist und sie sich erneut allen Erlebnissen aus der Schweiz stellen muss. Große Liebe, große Gefühle und eine Portion Dramatik mischen sich mit schaurig schönen Momenten, die das Leben bejahen und als etwas annehmen, was es ist. Voller Wunder. In ihren einfühlsamen Romanen nimmt sie Leser mit auf eine spannende Reise durch alle Höhen und Tiefen, die ihre Protagonisten reifen und wachsen lassen. Die Autorin bietet bewegende Szenen und Tragik ebenso wie Witz und Heiterkeit. Damit erschließt sie dem Leser, neben den klassischen Liebesromanen, ein abwechslungsreiches Lesevergnügen und lässt ihn gekonnt in die Tiefen der menschlichen Gefühlswelt eintauchen. Karina Förster lebt und arbeitet heute in Leipzig. Wenn die zweifache Mutter ihre Finger nicht gerade in die Gartenerde steckt, dem streunenden Kater namens Felix das Fell krault, verfasst sie auf ihrem Laptop neue Romane und wird ganz sie selbst. Sinnliche Romantik, erfrischender Humor und viel Gefühl gepaart in einer zeitgenössischen Liebeskomödie. Jetzt der brandneue Roman als Taschenbuch, ebook und gratis XXL Leseprobe erhältlich. Lesermeinungen: (von Fritzi42): Ergreifend, Romantisch, Tragisch Das Buch hat mich echt umgehauen. Mit jeder Seite, die ich mehr gelesen habe, konnte ich es weniger weglegen. Es ist so bildhaft geschrieben, so ergreifend geschildert und manchmal tragisch traurig. Trotzdem ist es auch durchgehend spirituell.Das Buch zu lesen war ein echtes Erlebnis.Frau Förster wird auf jeden Fall dank ihres Schreibstils eine meiner bevorzugten Autorinnen sein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Der Schwur von Piräus
13,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer hätte gedacht, dass der Euro zu einer griechischen Tragödie mutiert oder dass China und die USA einen Krieg führen, von dem niemand so richtig etwas mitbekommt: den Währungskrieg. Der Schweizer Bankier Carl Bensien will mithilfe einer geheim operierenden ´´Viererbande´´ die Welt vor dem drohenden Währungskrieg bewahren. Die Staaten belauern sich wie in einem Stellungskrieg, der unweigerlich ins Desaster führen wird, wenn niemand in ´´Friedensangebot´´ macht. Das hat sich Bensien ganz allein auf die Fahnen geschrieben; er operiert wie ein Agent in feindlichen Lagern. Nur die Mitglieder der ´´Viererbande´´, die seit Jahren über den Schwur von Piräus verbunden sind, stehen an Carls Seite. Jedoch haben nicht nur die ´´bad banker´´, sondern auch so manche Staaten etwas dagegen. So wird der Top-Banker hinter den wechselnden feindlichen Linien gejagt. Bevor er seinen Plan in Seoul vorstellen kann, liegt ein Toter in Athen auf der Strasse, der eigentlich er sein sollte. Gemeinsam mit der Londoner Journalistin Carla Bell, mit der er liiert ist, schafft Carl Bensien trickreich den überraschenden Staatsstreich auf dem Weltwirtschaftsgipfel. Und ein Mitglied der «Viererbande» erlebt eine unangenehme Überraschung... Doch nicht nur die jagen Carl Bensien, auch die Witwe Lehman und ihre Partnerin machen Carl und Carla das Leben mehr als schwer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
» Kauft keine Früchte aus Südafrika! «
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Endlich liegt die bisher einzige Darstellung der Anti-Apartheid-Bewegung (AAB) in Deutschland, die auch in der Schweiz eine Rolle spielte, vor. Kongresse, Aktionen und Demonstrationen, besonders ab Mitte der 1980er, als das Apartheid-Regime in seine entscheidende Krise schlitterte, werden dokumentiert. Grundlage ist die umfangreiche Sammlung der AAB, die vom Archiv für alternatives Schrifttum (afas) übernommen wurde. Die Anti-Apartheid-Bewegung (AAB) wurde 1974 auf Initiative des Mainzer Arbeitskreises Südliches Afrika (MAKSA) gegründet. Ziel war es, die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Kirchen der Bundesrepublik mit dem Rassistenregime anzuprangern. Es entstand ein dichtes Netz von Bündnispartnern aus Kirchen, außerparlamentarischen Gruppen und Initiativen, aber auch aus Parteien und Gewerkschaften. Eine der ersten öffentlichkeitswirksamen Kampagnen stand unter der Parole ´Kauft keine Früchte aus Südafrika! Baut nicht mit an der Mauer der Apartheid´. Andere Kampagnen thematisierten die Verbindungen zwischen deutschen Banken und der südafrikanischen Politik und Wirtschaft, wieder andere beschäftigten sich mit der militärisch-nuklearen, der wirtschaftlichen oder kulturellen Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Südafrika. Die AutorInnen: Jürgen Bacia, geb. 1950, Dr., Studium der Politischen Wissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Politische Arbeit im Kontext der Berliner undogmatischen Linken.1985 Mitbegründer des Archivs für alternatives Schrifttum (afas) in Duisburg und seit 1986 dessen wissenschaftlicher Leiter. Dorothée Leidig.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot