Angebote zu "Sepa" (8.599 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Des Teufels Banker
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schweizer Nummernkonten und Offshore-Vehikel - Bradley Birkenfeld war Meister im Spiel um Millionen, die er für vermögende Kunden in den Untiefen des Schweizer Bankensystems versteckte. Für die Schweizer Großbank UBS jettete er um die Welt, traf sich mit den Schönen und Reichen und half, deren Vermögen vor den Steuerbehörden oder den Ehe- und Geschäftspartnern zu verbergen. Ein Leben wie in einem James-Bond-Film, mit schnellen Autos, attraktiven Frauen und mehr Geld, als man in einem Leben ausgeben kann. Als er Wind davon bekam, dass ihn die UBS für genau jene so lukrativen Tätigkeiten als Sündenbock opfern wollte, brach er sein Schweigen und wandte sich als Whistleblower an die US-Regierung. Aber anstatt auf offene Ohren zu stoßen, wurde er als Verschwörungstheoretiker abgestempelt - das Justizministerium versuchte, ihn mundtot zu machen. Doch Birkenfeld ließ sich nicht einschüchtern und gab seine Informationen an den US-Senat sowie die Aufsichts- und Steuerbehörden weiter. Dashochbrisante Material führte zu Steuernachzahlungen von bisher 15 Milliarden Dollar und letzten Endes zum Fall des Schweizer Bankgeheimnisses. Dafür nahm er sogar 30 Monate Gefängnis in Kauf. 2012, wieder in Freiheit, gewährte ihm die Bundessteuerbehörde eine Belohnung von 104 Millionen Dollar, die größte jemals an einen Whistleblower ausbezahlte Belohnung. In ´´Des Teufels Banker´´ erzählt Bradley Birkenfeld erstmals die wahre Geschichte und gibt einen einmaligen und gleichsam schockierenden Einblick in eine Welt, in der Diskretion alles bedeutet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Unter Bankern
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was bewegt Banker, welchen Ängsten, Herausforderungen und Versuchungen sind sie ausgesetzt? Zum allerersten Mal wird ihre Welt von innen heraus beleuchtet - überraschend, provokant und unterhaltsam. In ´´Unter Bankern´´ treibt Joris Luyendijk in der objektiven Manier des Ethnologen die Entmystifizierung der selbst ernannten Herrscher der modernen Weltordnung voran. Welches Bild haben Banker von sich selbst und vom Rest der Gesellschaft? Luyendijks Buch brilliert mit seinem unbestechlichen anthropologischen Blick und bringt dadurch auf beispiellose Weise Licht in ein undurchsichtiges System. Dafür hat er umfangreiche Recherchen betrieben und unter anderem Hunderte Interviews mit Investmentbankern, Angestellten aus Rechts- und Risikoabteilungen, Rating-Agenturen, IT und HR sowie mit Kontrolleuren, Headhuntern und Therapeuten geführt. So erzielt er das, was oft eingeklagt, aber selten eingelöst wird: Transparenz in einem System, das eine Blaupause für kurzsichtiges Denken, schnellen Profit, Missbrauch und lukrative Verantwortungslosigkeit ist. Doch, so Luyendijks These, nicht der Mensch Banker ist verkommen, sondern das System. Eine aufschlussreiche, packende und schockierende Innenansicht der Finanzwelt, die zwingend benötigt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Der gute Banker
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hat Claude Martingale gehofft, er könne seinem Leben als Banker durch seinen Umzug von Paris nach Dublin die ersehnte Wende geben? Sein neuer Job in der aufstrebenden Bank von Torabundo raubt ihm jedenfalls schnell jegliche Illusion. Auch hier verbringt er, wie alle seine Kollegen, seine Tage und Nächte einzig im Dienste des Geldes. In diese lähmende Eintönigkeit platzt der Schriftsteller Paul, der, auf der Suche nach neuem Stoff, Claude zu seinem modernen Jedermann erkoren hat, zum Helden seines künftigen literarischen Meisterwerks. Unter Pauls höchst erfindungsreichem Einfluss wird Claudes Leben tatsächlich aufregender, besonders als die schöne griechische Kellnerin Ariadne ins Geschehen tritt. Doch Paul treibt ein doppeltes Spiel, und auch die Bank von Torabundo erweist sich als weniger ehrenwert als erhofft: zwielichtige Übernahmen, dubioser Derivatehandel und eine neue Unternehmensstrategie, die sich ´´kontraintuitives Handeln´´ nennt - kann das alles gut gehen?

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Bankster
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist das Jahr 2008. Die Finanzkrise erschüttert das isländische Bankwesen, Island steuert auf die Staatspleite zu. Ohne vorherige Ankündigung verliert Markús über Nacht seinen Job bei seiner Bank. Völlig perplex angesichts der Tatsache, dass künftig der Verzehr von foie gras bei Kerzenschein in ferne Vergangenheiten verbannt sein soll und dass 24 Stunden täglich ohne Arbeit bewältigt werden müssen, stürzt Markús in eine schwere Lebenskrise. Seine Lebensgefährtin Harpa verliert ebenfalls ihre Stelle als Bankerin, nimmt aber sofort einen Job als Aushilfslehrerin an. Dass sie ihn immer wieder vorsichtig auf seine Arbeitssuche anspricht, macht die Sache für ihn nicht besser. Auch ein kurzer Ausflug in die aufkeimende isländische Bürgerbewegung hilft nicht weiter. Markús klammert sich an sein Tagebuch, dem er seine Beobachtungen zur Lage der Nation anvertraut. Er scheint sich in seiner neuen Rolle zunehmend einzurichten. Doch Harpa hat ein Geheimnis, und als sie ihn von einem Tag auf den anderen verlässt, wird sein Leben erneut auf den Kopf gestellt. Banker und Gangster: Das Schicksal des Liebespaares Markús und Harpa, die für die größten isländischen Banken arbeiten und beide während der Wirtschaftskrise 2008 ihre Arbeit und Zukunft verlieren. Mit seinem einnehmenden isländischem Humor und einem liebevollen Blick für seine Protagonisten erzählt Óskarsson von der persönlichen Krise eines jungen Mannes, dessen Leben durch die weltweite ökonomische Krise aus den Fugen gerät. Es ist zugleich das eindrucksvolle Porträt einer fortschrittsverwöhnten und profitgierigen Gesellschaft, deren ökonomischer Optimismus und blinder Wachstumsglaube jäh erschüttert werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Bankster
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein junger Mann, Anfang 20, frisch von der Uni und voller Energie und Willen, geht nach Zürich mit nur einem Ziel: Banker zu werden und das große Geld zu verdienen. Was er anfangs jedoch nicht ahnt: Schon von Beginn an haben ihn seine Chefs und Mentoren für etwas Höheres vorgesehen und so führen sie ihn Stück für Stück in die internationalen Kreise der Bankster ein. Dies ist das Buch eines heute Anfang 30-jährigen Mannes, der, getrieben von der Gier nach Geld und Macht, Dinge sah, die andere in seinem Alter höchstens aus Hollywood-Filmen kennen. Mit seiner jungen und frechen Art berichtet er aus den Hinterzimmern der Hochfinanz, wie er zusammen mit einem Freund eine Vermögensverwaltung in Zürich gründete und mit Hilfe dieser Firma eine knappe Milliarde Euro deutsche und andere Schwarzgelder gewinnbringend anlegte, und berichtet dabei auch von seinen Meetings mit bekannten Groß- und öffentlichkeitsscheuen Privatbanken. Einem Krimi gleich schildert er seine Treffen mit Mitgliedern des Clubs zum Rennweg, Entrepreneurs´ Round Table, der Brüsseler Finanzlobbyorganisationen Swiss Finance Council und European Financial Service Round Table und wie er im Auftrag seiner Mentoren den Rest der bis heute verschwunden geglaubten D-Mark-Millionen aus den West-Geschäften der DDR flüssig machte. Ferner deckt er die Tricks der Steuervermeidungsindustrie auf, berichtet über ihre Kunden und nennt ihre Namen und die ihrer Helfer aus den höchsten Kreisen der Politik. Ganz nebenbei überführt der Autor auch den einen oder anderen bis jetzt unbekannten Geldwäscher und erklärt dabei ihre Tricks und Kniffe allgemeinverständlich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Es waren einmal Banker
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den uralten Zeiten, als sich Sparen noch gelohnt hat ... Doch diese Zeiten sind vorbei. Und sie kommen so schnell nicht wieder. Das internationale Finanzsystem hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. Und spätestens seit dem großen Crash von 2008 mit den beispiellosen Rettungsaktionen von Politik und Zentralbanken sind die Auswirkungen bei allen Menschen angekommen. Die Welt des Geldes ist instabil geworden wie das Wetter in der Karibik. In diesen stürmischen Zeiten präsentiert der ehemalige Star-Banker Leonhard Fischer einen fundierten Befund zur Lage unseres Finanzwesens und originelle Vorschläge zur Überwindung der Krise.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Lümmel von der ersten Bank 2: Zum Teufel mi...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehreporter Dr. Peter Roland (Peter Alexander) soll einen Film zum Thema ´´Bildungsnotstand´´ drehen. An Stelle seines Schwagers (Joachim Teege) schmuggelt er sich als Schweizer Austauschlehrer Dr. Burki in das Mommsen-Gymnasium ein. Dort erobert er nicht nur im Sturm die Herzen der 10a sondern auch das von Marion Nietnagel (Hannelore Elsner) ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Dialog-Center-Lösungen für Banken
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ratgeber mit den besten Praxislösungen für Dialog-Center im Finanzdienstleistungsbereich An atlas-like representation of the various forms of melanocytic skin lesions associated with cutaneous melanomas and other pigmented skin tumors. This comprehensive and up-to-date text informs the reader on all practical issues of the modern-day management of individuals with melanocytic skin lesions. ´´Dialog-Center-Lösungen für Banken´´ präsentiert erstmals Strategien und Instrumente für die Integration von Dialog-Center-Leistungen in Service- und Vertriebscenter von Banken. Es zeigt anhand zahlreicher Praxisbeispiele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie Sie ein Dialog-Center Schritt für Schritt planen, Aus- und Weiterbildung optimal organisieren, einen kundenfreundlichen Service schaffen und einen Multikanalvertrieb aufbauen, der schlagkräftig und zugleich wirtschaftlich ist. Für Software, Hardware und Dienstleistungen wird modernste Technik in der Anwendung beschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Oh, diese Schweizer!
5,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammen mit 1,5 Millionen Kühen auf einer Fläche kaum grösser als Baden-Württemberg leben? Unvorstellbar? Genau das machen die Schweizer. Und zusammen mit ihnen auch immer mehr Deutsche, die zu den Eidgenossen auswandern. Unsere südwestlichen Nachbarn sind stur, egoistisch, engstirnig, intolerant und hinterwäldlerisch. Oder bescheiden, höflich, weltoffen, pünktlich und fleissig? Die Schweizer sind wohl ein bisschen von alledem. Und daher kaum unter einen Hut - geschweige denn in ein Buch - zu bringen. ´´Oh, diese Schweizer!´´ versucht es trotzdem. Es wirft verschiedene Schlaglichter auf die Helvetier, die vier Landessprachen sprechen, das weltbeste Netz im öffentlichen Verkehr haben und eine neutrale Heimat für viele internationale Organisationen bieten. Die Schweizer haben ein Flair für Schokolade, Käse, Uhren und Banken. Das Buch nähert sich auch unbekannteren Eigen- und Gewohnheiten der Eidgenossen wie dem Hornussen (nicht zu verwechseln mit Hornissen), dem Schwingen, den Silvesterkläusen, dem Sechseläuten, dem Zibelemärit oder dem Kantönligeist. Es darf geschmunzelt werden, wenn Klischees und Vorurteile ins Rampenlicht gerückt, bestätigt, verwässert, aufgelöst oder umgeschichtet werden. Gute Reise!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot